Bild07

Mannschaftsfoto 1961

hinten:

Prem W., Wagner G., Hafner R.,
Wagner P., Wagner K.

vorne:
Petz H., Hafner A., Csaszar H.,
Braunstein W., Kruisz H.

Die Wiese - heutiger Sportplatz - wurde im Juli 1961 von den Besitzern Kahr-Pock von der Gemeinde Neuhaus um den Preis von zwei kleinen Ferkeln (öS 450,--) gepachtet.
Unter größter Anstrengungen und Mithilfe der Ortsbevölkerung gelang es schließlich die Sumpfwiese zum Großteil händisch trockenzulegen. Als besondere Episode wird erzählt, dass eine aufgenommene Planierraupe fast für immer und ewig im Schlamm und Morast versunken wäre. Auch fand der Erfindungsgeist der einzelnen Funktionäre keine Grenzen, denn die finanziellen Mittel waren äußerst beschränkt.
Der Kassastand des USV Neuhaus betrug zur Gründung am 04.06.1961 öS 328,16

Bild02

Obmann Dr. ROSENKRANZ soll in seiner Ordination nicht nur einmal Behandlungen gratis durchgef ührt und im Gegenzug den Patienten als Gegenleistung nach dessen Gesundung zur Arbeit auf dem Sportplatz angehalten haben. Auch soll die eine oder andere Ordinationseinnahme gleich direkt für die Anschaffung von Rohren etc. verwendet worden sein. Schlussendlich wurde es doch geschafft. Ohne der finanziellen Unterstützung des Bundesministeriums für Unterricht, der Bgld Landesregierung, der Turn- und Sportunion sowie einem beim Verschönerungsverein aufgenommenen zinsenlosen Darlehen wäre die Errichtung des Sportplatzes allerdings nicht möglich gewesen.

Bild08

Bild09

Sportplatz anno 1962

Und dass die wie auf dem Bild ersichtlichen Strommasten auf dem Sportplatz (eine Neuhauser Legende) nicht gerade günstig für die Ausübung des Fußballsportes waren, kam auch der Österreichischen Turn- und Sport-Union alsbald zu Ohren.

Raika        Gernot     Wagner   Zieger           Aktiv Praxis Altenhof

Joomla Template by Joomla51.com