Der Anfang

Mitte bis Ende der 50iger Jahre, ausgehend von einigen Jugendlichen, wuchs im Ort stetig das Interesse, einen Fußballverein gründen zu wollen.
Doch da die Gemeinde das Ansinnen der Jugendlichen als " Bubenspinnerei" hinstellte und dem Vorhaben keinerlei Gehör schenkte und es vorerst auch an der nötigen Anzahl von interessierten Spielern mangelte, blieb der Wunsch Vater des Gedanken.

Die Vereinsgründung

Mit dem steigenden Interesse und infolge der geschilderten Entwicklung in Bonisdorf wurde man schließlich auch in Neuhaus hellhörig. Die Jugendlichen konnten vorerst den damaligen Herrn Oberlehrer Adolf KIRNBAUER sowie die Gendarmen Artur HORATSCHEK und Gustav SCHMALZL für die Sache gewinnen. Auf dem Gendarmerieposten in Neuhaus wurden folglich im März 1960 erste Pläne geschmiedet, wie man nun am Besten an die Sache herangeht bzw wie man die Gemeindevertreter von der Notwendig- und Wichtigkeit eines Fußballvereines im Ort überzeugen kann.Für den Ostersonntag 1960 wurde eine Sitzung,

Der Sportplatz

Nachdem nun am 04. Juni 1961 der USV Neuhaus/Klb aus der Taufe gehoben worden war, galt es einen geeigneten Platz für das Ausüben des Fußballsportes ausfindig zu machen, der auch recht bald gefunden wurde. Einen unwirtlicheren Platz hätte man wahrscheinlich aber nicht auswählen können, handelte es sich dabei doch um den eingangs beschriebenen Eisteich bzw. die Sumpfwiese

Die Meisterschaft

Am 25.07.1962 war es dann soweit. Der USV Neuhaus am Klausenbach stellte an den Bgld. Fußballverband das Ansuchen, am Meisterschaftsbetrieb ab der Saison 1962/1963 teilnehmen zu dürfen. Der 25.07.1962 wurde aus angeführtem Grunde auch als offizieller Gründungstag des USV angenommen, obwohl wie geschildert die Vereinsgründung schon etwa ein Jahr zurücklag.

Die Sportplatzeröffnung

Raika        Gernot     Wagner   Zieger           Aktiv Praxis Altenhof

Joomla Template by Joomla51.com